Lernen von innen. Die Akademie.

Informationsveranstaltung 1. Juli 2017

Lernen von innen. Die Akademie.

Lernen von innen. Die Akademie.

Wir sind seit über zwanzig Jahren aus einer tiefempfundenen Notwendigkeit heraus auf der Suche nach Alternativen zum herkömmlichen Erziehungswesen…

Oswald Rabas & Rüdiger Bachmann

„Das erste Wirkende eines Erziehers ist sein Sein. Das zweite, was er tut. Und das dritte erst, was er sagt.“

Romano Guardini

Lernbegleiter_in

Wir – Oswald Rabas, Rüdiger Bachmann und unser Team – sind seit über zwanzig Jahren aus einer tiefempfundenen Notwendigkeit heraus auf der Suche nach Alternativen zum herkömmlichen Erziehungswesen.
Fündig geworden sind wir, indem wir eigene aktive und freie Kinderhäuser und Schulen gegründet und gelebt haben. Mittlerweile sind wir innerhalb unterschiedlicher Netzwerke freier und aktiver Schulen Deutschlands tätig. An diesen vielen und sehr unterschiedlichen Einrichtungen erleben wir, dass sich Menschen die dort arbeiten, besonderen Herausforderungen gegenüber sehen. Viele Fragen haben sich dabei für uns aufgetan:

  • Wie ist es möglich, dass Menschen, die dies vielleicht selbst in ihrer Biografie nicht kennengelernt haben, Kindern und Jugendlichen freies Lernen ermöglichen?
  • Wie können diese Erwachsenen leben und lernen, was sie als Kinder selbst nicht erfahren haben?
  • Wie können diese Menschen die innere Haltung und die fachlichen Kompetenzen gewinnen, Kinder im freien Lernen zu begleiten?
  • Wie können Erwachsene selbst so mit Liebe, Würde und Selbstgefühl genährt sein, dass sie dieses Nähren an die Kinder weitergeben können?

Wir wollen uns in dieser Ausbildung diesen und vielen anderen Fragen nähern und gemeinsam persönliche Antworten finden. Leiten werden uns dabei unsere gewachsenen Überzeugungen zu selbstbestimmtem Lernen, kindlicher Entwicklung und deren liebevoller verantwortlicher Begleitung durch Erwachsene. Unser Bestreben und damit das übergeordnete Ziel dieser Ausbildung ist es, Lernbegleiter_innen in zwei Richtungen zu professionalisieren. Erstens: die persönliche und professionelle Haltung zu entwickeln, mit der der/die Lernbegleiter_in Beziehungen eingeht und gestaltet. Zweitens: sich die professionelle Kompetenz anzueignen, Lernprozesse im offenen Unterrichtsgeschehen zu gestalten.

Ausbildungsinhalte

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die eine Sehnsucht danach haben, Kinder und Jugendliche respektvoll und nichtdirektiv im Leben und an freien und aktiven Kindergärten, Schulen und Projekten professionell zu begleiten. Diese Ausbildung ist ein sehr persönlicher, individueller Weg, auf dem sich parallel die inneren Haltungen transformieren und fundierte, sachliche Kompetenz entwickelt.

Schulpraktische Umsetzung

Schulpraktische Umsetzung

  • freies Spiel und freies Lernen
  • Morgenkreis, Vollversammlung, Werkstätten
  • Freiwilligkeit und Verbindlichkeit
  • Beobachtung und Dokumentation
Theorie

Theorie

  • Das Wirken reformerischer Menschen, wie Montessori, Wild, u.v.a.
  • Lernen von Innen
  • Entwicklungsetappen
  • Lernen aus Sicht der Neurobiologie
Haltung der Lernbegleiter_innen

Haltung der Lernbegleiter_innen

  • Wertschätzung und Achtsamkeit
  • persönliche und soziale Verantwortung
  • persönliche Sprache
  • kränkende Formen von Gewalt und Manipulation
  • grundlegende Bedürfnisse von Kindern und Erwachsenen
  • Selbst(wert)gefühl und Selbstvertrauen
  • (Selbst)Führung und Authentizität
Beziehungskompetenzen

Beziehungskompetenzen

  • Gleichwürdige Beziehungen
  • Verantwortlichkeit von Lernbegleiter_innen
  • Konfliktfähigkeit und -begleitung
  • spürbare Präsenz für mich selbst, mein Gegenüber und die Gruppe
  • Integrität und Kooperation
  • Wahrnehmung und Wahrung persönlicher Grenzen
Materialarbeit

Materialarbeit

  • systematisches und umfassendes Kennenlernen des Montessori Materiales
  • Gestaltung und Pflege der vorbereiteten Umgebung
SelbstErfahrung

SelbstErfahrung

  • persönliche (Lern-) Biografiearbeit
  • Individuelle Glaubenssätze und deren Auswirkungen auf Lebensstrategien

Dozent_innen

Oswald Rabas

Oswald Rabas

„Ich will Mut machen, sich zu trauen, eigenwillig und selbstbestimmt neue Wege zu suchen, zu finden und zu gehen.“

Oswald Rabas ist als Lernbegleiter, Gestalttherapeut, Supervisor und Ausbilder ein Suchender und Gestalter dieser neuen Wege. Unterwegs studierte er Lehramt, arbeitete als Schreiner und am Bau, war 13 Jahre Hauptschullehrer, durchlief zwei Montessoriausbildungen (u.a. Institut für Ganzheitliches Lernen) und lernte an der „Fundacion Educativa Pestalozzi“ bei Rebeca und Mauricio Wild.

Er ging seinen eigenwilligen selbstbestimmten Weg konsequent weiter, gründete und leitete erst ein Freies Montessori Kinderhaus im Allgäu, dann 11 Jahre die „Freie Reformpädagogische Volksschule Kempten/Allgäu“.

Als Patchworkvater ist er ein liebender Beziehungssucher.

Mutmacher für eigene neue Wege ist er auch als Gestalttherapeut (Arbeitskreis Kritische Gestalttherapie) und Familienberater (Jesper Juul).

Seit 2009 gibt er in Weiterbildungen („Materialgeleitetes Lernen und Beziehungen“), Supervisionen (deutschlandweit für Schulen mit alternativen Konzepten) und Seminaren unter anderem für den BFAS (Bundesverband freier Alternativschulen) und familylab in der ihm eigenen aufrüttelnden, liebevollen Art seinen Mut an andere Menschen weiter.

www.oswaldrabas.de

Rüdiger Bachmann

Rüdiger Bachmann

„Mein Weg ist gekennzeichnet von Autodidaktik, Autopoiesis und Potenzialentfaltung, dem Wirken als Vorbild über das pure „Lernen“ hinaus sowie dem Schaffen von Räumen und Gelegenheiten für all dies.“

Nach einer sorglosen Schulzeit, die in einem mittelmäßigen Abitur und großer Ahnungslosigkeit über den eigenen Weg mündete, begann die autodidaktische Lernzeit. Der Aufbau eines großen Bioladens und immer wieder Aufbau von gemeinschaftlichen Initiativen wird zum zentralen Entwicklungsmotor – sowie zahlreiche Aus- und Fortbildungen, u.a.:

  • Gesundheitsberaterausbildung bei Dr. M.O. Bruker
  • Archetypische Medizin bei Dr. Rüdiger Dahlke
  • 8 Jahre Begleitung, Ausrichtung und Teilnahme an Seminaren von Rebeca und Mauricio Wild
  • Männerarbeit und Seminare bei Peter Schröter
  • Beziehungsentwicklung nach Diana Richardson
  • langjährige Arbeit mit behinderten Menschen und dabei erste Erfahrungen mit Potenzialentfaltung als Thema jedes menschlichen Wesens.
  • Fortführung in der Arbeit mit „ADS“-Kindern „Ein Sommer ohne Ritalin auf der Alm“ mit Gerald Hüther (Potenzialentfaltung aus Neurobiologischer und physiologischer Sicht.
  • 2jährige Ausbildung bei PlanoAlto zum KreativRituellen ProzessBegleiter und Outdoorguide
  • Zusammenarbeit mit Helen Schulz und Shanti Petschel beim Aufbau Schul- und Gemeinschaftsübergreifender Jugend-Visionssuche

Als Vater von vier Kindern begann er mit dem Aufbau pädagogischer Einrichtungen nach den jeweiligen Bedürfnissen der Kinder (Waldkindergarten und Aktive Schule Straßberg, Aktivhof Schlehdorf, in der Gemeinschaft Tempelhof Aufbau von Schule und Waldkindergarten und aktuell den „Orientierungsjahren“ der 18- 25 jährigen).

www.schloss-tempelhof.de/schule

Eika Bindgen (Organisation)

Eika Bindgen (Organisation)

Als sechstes und letztes Kind in eine Lehrerfamilie hineingeboren, erlebte sie das Leben schon früh als unaufhörlichen, spannenden Lern-Prozess, der einfach durch ältere Geschwister als Vorbilder in nie enden wollendem Spiel „geschah“.

Schule wurde für sie eigentlich erst ungemütlich, als sie selbst nach erfolgtem Lehrerstudium an der (damals noch) Reformuni Bremen (8 Semester Projektstudium ohne Leistungsüberprüfungen) und einem Jahr an der Universidad de Barcelona, als Referendarin und spätere Lehrerin vor der Klasse stand und sich schmerzlich der hierarchischen Machtstrukturen in Regelschulen bewusst wurde.

Persönlichkeitsentwicklung durch Meditation und gruppendynamische Prozesse sowie die Beschäftigung mit anderen Kulturen und Lebensphilosophien, begleiteten sie schon während des Studiums und führten nach 7 Jahren Erfahrung im Lehrerberuf zu dem Entschluss, diesen Weg zu verlassen.

Die Heilpraktikerprüfung und ein tiefes Eintauchen in das Studium der Zusammenhänge von Körper, Seele und Geist und des Mich-Selbst-Erkennens durch die Jin Shin Jyutsu-Physio-Philosophie wurde zur Grundlage ihrer Begegnung und Begleitung von Menschen. So arbeitete sie drei Jahre mit Suchtkranken, über 20 Jahre in eigener Praxis und gab Kurse für Selbsthilfe. Der Umgang mit dem frühkindlichen Autismus ihres Pflegesohnes war der persönliche Einstieg in das respektvolle Begleiten von Lebensprozessen ohne Erwartungen.

In der Lebensgemeinschaft Schloss Tempelhof schließt sich der Kreis für sie im Engagement für die Schule für freie Entfaltung als geschäftsführender Vorstand.

www.schloss-tempelhof.de/schule

Grundlagen

Die Verantwortlichkeit der Kinder entwickelt sich optimal, wenn sie mit Erwachsenen zusammen sind, die Verantwortlichkeit praktizieren und nicht predigen.

Jesper Juul

Selbstinitiiertes Lernen, das die ganze Person des Lernenden (Gefühl und Intellekt) durchgreift, ist am eindringlichsten und in seinen Ergebnissen am dauerhaftesten.

Carl Rogers

Gehirne bekommen nichts vermittelt. Sie produzieren selbst.

Manfred Spitzer

Stellen Sie sich vor, was das heißt: Die Art und Weise der in unserem Gehirn angelegten Verschaltungen zwischen den Nervenzellen, die unser Denken, Fühlen und Handeln bestimmen, ist abhängig davon, wie wir diese Verschaltungen nutzen was wir also mit unserem Gehirn machen…

Gerald Hüther

Die meisten Erwachsenen glauben auf bedauerliche Weise, dass sie für die Kinder verantwortlich sind und ihr Verantwortungsgefühl besteht darin, den Kindern zu sagen, was sie tun sollen und was sie nicht tun sollen, was sie werden sollen und was sie nicht werden sollen…
Eine wirkliche Begleitung würde darin bestehen, sich wie um einen Baum oder eine Pflanze zu bemühen, die man bewässert, deren Bedürfnisse man studiert; man sorgt für den besten Boden und kümmert sich mit aller Umsicht und Zartheit…

Jiddu Krishnamurti

Wir gehen von dem Prinzip aus, dass die Kinder von ihrem frühesten Alter an Personen auf der Suche nach ihrer eigenen Selbständigkeit und Verantwortung sind; man muss ihnen die Lebensbedingungen zu ihrer Entfaltung geben…

Celestin Freinet

Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist.

Emmi Pikler

Das Kind ist Baumeister seiner selbst gemäß dem inneren Bauplan. Und wie jede Keimzelle trägt das Kind den Bauplan des ganzen Organismus bereits in sich.

Maria Montessori

Lebensprozesse: Alles organische Leben entwickelt und manifestiert sich als Interaktion zwischen einem lebenden Organismus und einer Umgebung. Diese Interaktion wird immer von innen gesteuert, denn die selbsterhaltende und selbstregulierende Instanz, die Leben und Entwicklung ermöglicht, ist innerhalb des Organismus gelagert (z.B. im Zellkern, im genetischen Code). Jeder Organismus enthält sein eigenes artspezifisches Entwicklungsprogramm, einschließlich der Möglichkeit zu neuartiger Interaktion mit seiner Umwelt. Allerdings kann jeder Organismus sein Potential nur dann entfalten, wenn er seinen Entwicklungsbedürfnissen entsprechende Umgebung vorfindet. Für den Menschen bedeutet dies, dass sich auch echte Entscheidungskraft, Kreativität, Intelligenz und soziales Verhalten ganz natürlich entwickeln, wenn die Umgebung diese Möglichkeit nicht verhindert.

Rebeca Wild

Kontakt

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von YouTube

Unsere Webseite nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.
Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Lernen von Innen. Die Akademie.

Tempelhof 3 | 74594 Kreßberg

LeBe@LernenvonInnen-DieAkademie.de
www. LernenvonInnen-DieAkademie.de

Map