Lernbegleitung für Schulgründer und Lernbegleitende

Ausprobieren, Entdecken, freies Spielen, Entwickeln

MATERIALWOCHE 20.04.-27.04.2025

Digitale Bildung analog begreifen| Montessori Materialarbeit erlernen | Freie Schule selbst erleben

„Das Kind ist Baumeister seiner selbst gemäß dem inneren Bauplan. Und wie jede Keimzelle trägt das Kind den Bauplan des ganzen Organismus bereits in sich.“ Maria Montessori

Du willst Medienwelten begreifen? Du fragst dich, nach welchen Gesichtspunkten Materialien für nachhaltiges Lernen gewählt werden sollen? Du willst erfahren, was verstehen WIRKLICH bedeutet? Dann sei dabei bei der Materialwoche – lass dich inspirieren, wie Bildung NOCH gehen kann!

Fokus

Ein Bereich der Materialwoche widmet sich der Analog-Digidaktik. Brigitte Pemberger, ehem. wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleitung an der Alanus Hochschule und Herausgeberin des „Praxisbuches analog vor digital | Medien- und Informatikprojekte zum Begreifen“ lädt mit einer bunten Auswahl an analogen Medien- und Informatik-Ideen zum Erkunden ein. Das analog-aktive Pröbeln, Tüfteln und Begreifen sowie der pädagogisch-didaktische Dialog stehen im Zentrum.
Die Frage um die Gestaltung und Anerkennung von individuellen Bildungswegen ist ein weiterer Bereich, mit dem wir uns auseinandersetzen. Dreh- und Angelpunkt ist der Bildungsbrief, der eine alternative Art von Bildungs-Nachweis darstellt. Wie könnte dein Bildungsbrief aussehen?

Format

Die Materialwoche wird im Open Space Format gestaltet: Neben den vielfältigen Angeboten der Referent*innen hast du die Möglichkeit deine eigenen Wünsche und Inhalte einzubringen. Dafür stehen die Innen- und Außenräume der gesamten freien Schule des Ökodorfs Tempelhof zur Verfügung, einschließlich der Turnhalle, des Kunst-, Werk- und Musikraums sowie der anderen vorbereiteten Lernumgebung.

HerausBildung Modul 5 | Materialwoche

HerausBildung Modul 5 | Materialwoche

20. April 2025 - 27. April 2025    
Ganztägig
HerausBildung Lernbegleitung, Zyklus 7, Offenes Modul
Dozent*innen: Oswald Rabas, Rüdiger Bachmann, Clara Bach, Verena Welser, Susanna Noack, Yana Kowalis
Ort: Seminarhaus Tempelhof weitere Infos: s. Reiter "Workshops" > "Materialwoche"

Zur Anmeldung

Die Lernen von Innen. Die Akademie gibt dir durch Referent*innen mit langjähriger, praktischer Erfahrung in der Arbeit mit Kindern in folgende Bereiche Einblicke:

Clara Bach

Schulgründerin, Expertin für Emmi Pikler und Hengstenberg, Theater- und Tanz- Erlebnispädagogin, Heilpraktikerin im Bereich der Psychotherapie

Clara Bach ist eine erfahrene Schulgründerin und Expertin in der Arbeit von Emmi Pikler und Hengstenberg. Als Erlebnispädagogin und Tanztherapeutin liegt ihr Fokus darauf, das Menschsein durch unmittelbare Erfahrungen zu erleben und zu erforschen.

In der Materialwoche lädt Clara Bach die Teilnehmenden ein, mit dem Körper und durch das Spiel Bewegungserfahrungen nachzuholen. Ihr Ansatz ermöglicht es den Teilnehmern, sich durch körperliche Aktivität und kreatives Spiel wieder mit sich selbst und ihrer Umgebung zu verbinden und damit die Grundbedürfnisse die freies Lernen ermöglichen, zu erkennen.

Als Mutter von zwei Kindern bringt Clara Bach nicht nur ihre fachliche Expertise, sondern auch ihre persönlichen Erfahrungen in die Materialwoche ein, was zu einem ganzheitlichen und bereichernden Lernerlebnis beiträgt.

Brigitte Pemberger

Expertin für Medienpädagogik und Pädagogik in den Klassenstufen 1-10

Brigitte Pemberger verfügt über zwei Jahrzehnte pädagogische Berufserfahrung in den Klassenstufen 1 bis 10 sowie mehrere Jahre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin an der Alanus Hochschule im Fachbereich Medienpädagogik. Als Herausgeberin des Praxisbuches „analog vor digital | Medien- und Informatikprojekte zum Begreifen“ zeigt sie, wie eine mündigkeitsorientierte Medienbildung gestaltet werden kann, die gleichzeitig auch Schutz vor den Risiken der digitalen Welt bietet.

In der Materialwoche präsentiert Brigitte Pemberger eine vielfältige Auswahl an analogen Medien- und Informatik-Ideen für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Eltern. Die Teilnehmenden werden dazu eingeladen, handlungsorientierte Materialien zu erkunden und grundlegende Prinzipien von Medienwelten zu diskutieren. Im Mittelpunkt stehen dabei das praktische Ausprobieren, Tüfteln und Verstehen sowie der pädagogisch-didaktische Dialog.

Brigitte Pemberger ist Mutter von zwei Grundschulkindern und lebt in Offenburg.

Siehe auch: Kostenloser Download/Buchbestellung „analog vor digital“

Susanna Noack

Mitgründerin der Aktiven Schule Frankfurt und erfahrene Begleiterin in der freien Schule

Susanna Noack ist Mitgründerin der Aktiven Schule Frankfurt und arbeitet dort seit 20 Jahren als Begleiterin. Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem umfassenden Wissen bietet sie einen einzigartigen Ansatz zum spielerischen Experimentieren mit Worten in Englisch und Deutsch. Durch ihre lockere und einfühlsame Art lädt sie die Teilnehmer der Materialwoche dazu ein, kreativ zu sein und Freude am Lernen zu entdecken.

Susanna ist sehr offen für den Austausch und geht gerne auf persönliche Fragen und Anliegen ein. Ihre Erfahrung ermöglicht es ihr, eine persönliche Beziehung zu jedem Teilnehmenden aufzubauen und individuelles Feedback zu geben. Teilnehmende berichten, dass sie sich von Susanna wahrgenommen und unterstützt fühlen: „Sie kannte alle Namen und konnte jedem der Teilnehmenden ein persönliches Feedback geben.“

Verena Welser

International tätige Erziehungsexpertin in der Erwachsenenbildung und Psychotherapeutin

Verena Welser ist eine international tätige Pädagogin in der Erwachsenenbildung mit einem breiten Spektrum an Ausbildungen und Erfahrungen. Sie ist ausgebildet als Musikpädagogin, Grundschulpädagogin, Montessoripädagogin und Psychotherapeutin spezialisiert auf Säuglinge, Kinder und Jugendliche, sowie Traumatherapie.

Ihr Lebensweg ist geprägt von einer eindrucksvollen Biografie. Als alleinerziehende Mutter von zwei nun erwachsenen Söhnen hat sie es ihren Kindern konsequent ermöglicht, gänzlich selbstbestimmt zu lernen und war immer auf der Suche nach der jeweils besten Umgebung, in der sie ihrem inneren Lehrplan folgen konnten. Ihre Leidenschaft für das Reisen und das Eintauchen in verschiedene Kulturen führte sie dabei sogar bis nach Indien und in die USA.

Auf der Materialwoche wird Verena Welser die Teilnehmenden in die faszinierende Welt der Geschichten entführen. Unter dem Thema „Kosmik“ lädt sie dazu ein, sich auf eine Reise durch die Geschichte der Entstehung der Erde, die Planeten und Naturphänomene bis zum Menschen und seinen Kulturtechniken zu begeben. Es erwartet die Teilnehmenden ein einzigartiges Erlebnis, bei dem sie nicht nur Wissen aufnehmen, sondern auch ihre kindliche Neugier wiederentdecken können.

Mehr Informationen zu Verena Welser: https://www.eduinn.eu/

Oswald Rabas

Schulgründer, Experte für alternative pädagogische Konzepte, Supervisor

Oswald Rabas bringt eine beeindruckende Expertise als Schulgründer und ehemaliger pädagogischer Leiter einer freien Schule mit, die er über 11 Jahre lang geleitet hat. Darüber hinaus hat er als bundesweiter Supervisor von Schulen mit alternativen Konzepten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung des Bildungswesens geleistet.

In der Materialwoche führt Oswald die Teilnehmer in die Welt des getragenen Raums ein. Mit seiner einzigartigen Herangehensweise ermöglicht er es den Teilnehmern, sich in einem Raum der Sicherheit und Verbundenheit zu bewegen und dabei neue Erfahrungen zu machen.

Besonders bemerkenswert ist Oswalds Begleitung von Mathematik-Materialpräsentationen, die er auf unvergleichliche Weise gestaltet. Sein dialogorientierter Ansatz, geprägt von Wertschätzung und persönlicher Beziehung, macht jede Präsentation zu einem authentischen und bereichernden Erlebnis. Für Oswald steht dabei immer das individuelle Wachstum und die persönliche Entwicklung im Mittelpunkt.

Weiterführender Link: https://oswaldrabas.de/

Rüdiger Bachmann

Gründer und Gründungsbegleiter für freie aktive Schulen

Rüdiger Bachmann ist ein visionärer Pädagoge und Bildungsaktivist, der leidenschaftlich Schulinitiativen berät und begleitet. Sein Motto „Seid tapfer und gründet eine enkeltaugliche Schule“ spiegelt seinen unerschütterlichen Glauben an die Notwendigkeit einer Bildung wider, die die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder berücksichtigt.

Als Gründer und Begleiter hat Rüdiger zahlreiche freie aktive Schulen ins Leben gerufen und unterstützt. Sein Fokus liegt darauf, Schulen zu Schulgemeinschaften zu transformieren, indem er Prozesse initiiert, die die Zusammenarbeit und das Miteinander stärken.

Rüdigers Weg ist geprägt von Selbststudium, Selbstorganisation und der Entfaltung von Potenzialen. Er ist ein Vorbild und schafft Gelegenheiten, in denen Menschen ihr volles Potenzial entfalten können.

Weiterführender Link: https://potentialeentfalten.de

Katja Willenberg

Supervisorin für pädagogische Einrichtungen

Katja begleitet pädagogische Teams in Kindergärten und Schulen auf der Suche nach erfolgreichen Strukturen für eine beziehungsorientierte Bildung. Sie fördert den Dialog, unterstützt bei der Entwicklung von offenen Miteinandern und geeigneten Strukturen sowie bei der Reflexion über den Schulalltag, Beziehungen und Konflikte.

Ihre Arbeit ist geprägt von einer ganzheitlichen Herangehensweise, die den Sinn des Unternehmens, die Unternehmenswerte und die Haltung der Lernbegleitenden in den Fokus rückt. Mit Leidenschaft und Kreativität setzt sie sich dafür ein, dass pädagogische Einrichtungen lebendige und liebevolle Orte des Lernens und der Entwicklung werden.

Weiterführender Link: https://www.katjawillenberg.de/

Yana Kowalis


Materialarbeiterin und Referentin


Yana Kowalis ist eine begeisterte Materialarbeiterin und Referentin, die sich dafür einsetzt, die Schönheit der Mathematik durch echtes Begreifen erlebbar zu machen. Sie lädt dazu ein, in die vielfältige Materialwelt einzutauchen und eine beziehungsorientierte und dialogbasierte Begleitung zu erfahren.


Als Absolventin und ehemalige Assistentin bei der Herausbildung bringt sie eine breite Palette an Erfahrungen aus verschiedenen Bereichen mit. Von Kinderkranken-schwester, Weiterbildung Bereich Vollwerternährung, Gastronomie bis Achtsamkeitspraxis und NaturLeben.

Aktuell arbeitet sie als Leitung der Offenen Ganztagsschule an der freien Schule Berkenroth und engagiert sich in der solidarischen Landwirtschaft. Yana lebt mit ihrem Sohn im Oberbergischen Kreis und möchte Verbindungen zwischen der inneren und äußeren Natur gestalten.

Den Rahmen gestaltet die Lernen von Innen. Die Akademie mit Rüdiger Bachmann, Katja Willenberg und Oswald Rabas.

HerausBildung Modul 5 | Materialwoche

HerausBildung Modul 5 | Materialwoche

20. April 2025 - 27. April 2025    
Ganztägig
HerausBildung Lernbegleitung, Zyklus 7, Offenes Modul
Dozent*innen: Oswald Rabas, Rüdiger Bachmann, Clara Bach, Verena Welser, Susanna Noack, Yana Kowalis
Ort: Seminarhaus Tempelhof weitere Infos: s. Reiter "Workshops" > "Materialwoche"

Programm

wird bekannt gegeben

Zeit und Ort

Die Materialwoche umfasst 8 Tage, beginnt sonntags um 15:00 Uhr und endet sonntags um 13:00 Uhr.
Sie findet in der Schule für Freie Entfaltung an der Lebensgemeinschaft Tempelhof in Kreßberg statt.

Schule für Freie Entfaltung der Lebensgemeinschaft Tempelhof
Tempelhof 3 | 74594 Kreßberg

Unterstütze uns

Was kannst du tun?

  • Schnapp dir unsere Flyer und Plakate und häng sie überall in deiner Schule oder Bildungseinrichtung auf! Je mehr Leute davon erfahren, desto besser!
  • Teile diese Empfehlung mit deinen Freundinnen, Kollegen und allen anderen, die Lust auf ein Bildungsabenteuer haben!

Hast du Fragen oder möchtest mehr Infos? Kein Problem! Melde dich einfach bei uns hier– wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

Lass uns gemeinsam die Bildung von morgen gestalten!

Termine

HerausBildung Modul 5 | Materialwoche

HerausBildung Modul 5 | Materialwoche

20. April 2025 - 27. April 2025    
Ganztägig
HerausBildung Lernbegleitung, Zyklus 7, Offenes Modul
Dozent*innen: Oswald Rabas, Rüdiger Bachmann, Clara Bach, Verena Welser, Susanna Noack, Yana Kowalis
Ort: Seminarhaus Tempelhof weitere Infos: s. Reiter "Workshops" > "Materialwoche"

Kosten

Die Kosten für die Teilnahme an der Materialwoche betragen

Regulär: 1.500 € / pro Person
Kommt zu Zweit: 1.350 € / pro Person
Bring Dein Team (ab 4 Pers.): 1.125 € / pro Person


Nicht enthalten sind Anreise, Übernachtung und Verpflegung. Hierfür ist die separate Anmeldung am Seminarhaus notwendig.

Für die Kosten und die Unterkunft können Bildungsgutscheine bei der Arbeitsagentur angefragt werden.